Marzipan-Pralinen mit Walnüssen und Rosenwasser

Marzipan-Pralinen mit Walnuss und Rosenwasser

Leckere Marzipan-Pralinen mit Walnüssen und Rosenwasser. Diese hübschen Pralinen sind super einfach selberzumachen und eine perfekte kleine Nascherei.

 

schnoerkel1

Naschkatzen-Alarm!!!

Kann so eine hübsche Praline Sünde sein? Ich finde nicht. 😀 Und deswegen verrate ich dir heute auch das Rezept dafür, damit du auch diese kleinen Köstlichkeiten probieren kannst.

Marzipan ist wirklich einfach selber zu machen und es ist viel wandelbarer als man denkt. Nicht nur Mandeln eignen sich zur Zubereitung sondern auch Walnüsse oder Pekanüsse, diese habe ich bereits in einem anderen Marzipan-Rezept verwendet.

Und wenn du alle Zutaten beisammen hast, dann bist du auch ruckzuck fertig. Alles in allem brauchst du ungefähr eine Stunde und wenn du die Schokolade weglässt und rohes Kakaopulver verwendest, dann sind die Marzipan-Pralinen auch für Rohköstler geeignet.

 Marzipan-Pralinen mit Walnuss und Rosenwasser

Marzipan-Pralinen mit Walnuss und Rosenwasser
Write a review
Print
Ingredients
  1. 200 g gemahlene Walnüsse
  2. 120 g gemahlene Mandeln
  3. 200 g Puderzucker
  4. 3 Esslöffel Rosenwasser (gibt es oft in Apotheken)
  5. eventuell etwas Wasser
  6. getrocknete Rosenblüten
  7. ein paar Walnüsse zur Dekoration
  8. ca. 50 g dunkle Kuvertüre
  9. etwas Kakaopulver
Instructions
  1. Falls ihr (wie ich) keine gemahlenen Walnüsse bekommt, dann müsst ihr als erstes eure Walnüsse zerkleinern. Das geht prima mit einer Küchenmaschine, aber auch mit dem Pürierstab oder in guter alter Handarbeit mit dem Mörser.
  2. Vermischt nun die gemahlenen Walnüsse, die gemahlenen Mandeln und den Puderzucker gut miteinander.
  3. Fügt nun löffelweise das Rosenwasser hinzu und verknetet die Masse. Wenn ihr mit 3 Esslöffeln Rosenwasser nicht auskommt dann nehmt noch etwas Leitungswasser dazu. Sonst kann es sein, dass das Marzipan zu blumig wird.
  4. Wenn ihr eine Masse habt, die sich problemlos rollen lässt, dann habt ihr genau die richtige Konsistenz erreicht.
  5. Rollt nun euer Marzipan zu kleinen Kugeln und wälzt diese in Kakaopulver.
  6. Schmelzt die Kuvertüre und gebt diese über die Marzipankugeln. In die feuchte Schokolade könnt ihr nun eure Rosenblüten und/oder Walnusshälften kleben.
Daily Dreamery https://dailydreamery.de/
 Marzipan-Pralinen mit Walnuss und Rosenwasser

 

Hast du jetzt auch Lust bekommen mal selbst Marzipan-Pralinen herzustellen, oder hast du sogar ein eigenes leckeres Rezept? Verrate mir das gern in den Kommentaren. Ich freu mich drauf.

Marzipan-Pralinen mit Walnuss und Rosenwasser

Herzlichst Anke

8 thoughts on “Marzipan-Pralinen mit Walnüssen und Rosenwasser

    1. Huhu liebe Thyra,

      ich freu mich immer sehr, wenn ich von Dir lese…und ich wünsche dir ganz viel Freude beim Nachmachen der Pralinen, gerade jetzt vor Ostern sind die eine tolle kleine Aufmerksamkeit.

      Ganz liebe Grüße nach DD, Anke

  1. Wow – die Pralinen sehen toll aus. Habe mich an Weihnachten an Earl-Grey Trüffeln versucht – mir war das aber zuviel klebrige Schokolade an den Fingern – auch wenn sie wirklich gut geschmeckt haben. BEi Marzipanpralinen kann das natürlich nicht passieren – das klebt ja nicht ganz so arg.

    Alles Liebe
    Ulla

    1. Hallo Ulla, Earl-Grey-Trüffel?!?! Oh das klingt ganz wunderbar, auch wenn es klebrig war…ich liebe Tee und bei schwarzem Tee ist Earl Grey immer meine erste Wahl…also meinen Geschmack triffst du damit total. Der hohe Zuckergehalt macht die Marzipanpralinen schon auch etwas klebrig, aber die Masse ist ja sehr fest, da geht das wirklich gut und spätestens wenn man sie im Kakao gewendet hat, klebt ja auch nix mehr. Ganz liebe Grüße Anke

    1. Hallo Melli,

      also man kann wohl sogar die ganzen Blütenknospen essen (meine waren von Sonnentor, also Bio-Qualität), allerdings muss ich zugeben, dass der Strunk sehr hart und ziemlich unangenehm im Mund ist und auch eher nach Gras schmeckt. Ich würde daher empfehlen nur die Blütenblätter zu essen. Allerdings sind diese Knospen einfach eine wahre Augenweide…deswegen habe ich sie nicht kaputt machen können…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

*

Verlinke deinen letzten Betrag von deinem Blog.
Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud